English Spain Russian Romanian Italian German French

#lauraslilweek39: Destiny is not a matter of chance; it is a matter of choice.

2016_week39

Destiny is not a matter of chance; it is a matter of choice. It is not a thing to be waited for, it is a thing to be achieved.

Eine sehr bunt gemischte Woche ging gestern zu Ende. Der Montag gestaltete sich aus Flohmarkt-Vorbereitung und Kochen. Also recht unspektakulär. Das einzig Tolle daran? Ich hab nebenbei Gossip Girl geguckt.

Am Dienstag habe ich abends auf einem Pressefest gearbeitet und viele einflussreiche Menschen aus Hannover und der Region “kennengelernt” bzw. mal live gesehen. Selbst der Bachelor Paul Janke war vor Ort, aber dieses Mal ohne Rosen. Fazit? Sind auch alles nur Menschen.

Am Mittwoch dann endlich der nächste kleine Gig. Mittags ging es zur Probe zu meiner Pianistin des Tages, Lena. Wir probten, lachten, aßen Obstsalat. Dann ging es zur Location: Dem Ratssaal der Stadt Sehnde. Mit der Organisatorin wurde schnell das Programm besprochen und dann ging es auch schon los. Wir spielten insgesamt 3 Songs und Lena trug einen ihrer Poetry Slam Texte vor. Ich kannte Poetry Slam ja schon vorher, aber habe es erst selten live gesehen. Dann auch noch ein bekanntes Gesicht dabei zu sehen, war echt aufregend. Ich hing an Lenas Lippen und ihr Text begeisterte mich wirklich. Der Text handelte von der Frage nach dem Lebenssinn. Tja, die Frage bleibt. Was ist der Lebenssinn? Und was ist, wenn man ihn vielleicht niemals findet? Definitiv ein Thema, über das man vor’m Schlafengehen nachgrübeln kann. Und auch recht passend zu meinem Thema der Woche. Die Frage nach dem Schicksal. Das gibt mir auf jeden Fall Inspiration für neue Songideen.

Am Donnerstag wurde ich von einer Freundin zum Frühstück eingeladen. Wir waren im Glücksmoment in Hannover. Ein tolles Café mit tollem Frühstück. Unsere Wahl: Das Freundinnen-Frühstück. Inbegriffen sind dabei O-Saft, Müsli, Heißgetränk, Brötchen, Croissants, verschiedene Aufschnitte und Marmeladen und natürlich ein Gläschen Sekt! Da war ich dann auch sehr froh, dass ich mit dem Fahrrad angereist war. Einen Glücksmoment erlebten wir dort definitiv und ich kann euch das Café nur weiterempfehlen. Nicht nur das leckere Frühstück oder die schmackhaften Getränke, vor allem das Ambiente dort überzeugen. Alles sieht einfach so “niedlich” aus, mädchenhaft & schön. Abends folgte dann noch ein Treffen mit meinen ‘Bachelorettes’. Ja – wir feiern unseren Abschluss immernoch. Dieses Mal wurde er mit Wraps und Sekt gefeiert. Aber die richtige Feier, unser Abschlussball, folgt erst im November.

Am Freitag habe ich den restlichen Kram für den anstehenden Flohmarkt vorbereitet und war abends noch auf der WG-Party meiner Ex-WG. Die Party war super, aber die 2,5h Schlaf zeigten sich am nächsten Tag.

Samstag ging es dann nämlich auf den Flohmarkt. Und das schon sehr früh. Das war sehr hart, aber durch die Anwesenheit toller Menschen wurde auch das stundenlange Rumstehen erträglich. Ein Glück und erfolgreich waren wir auch. Nach 2 Stunden Schlaf-Nachholen ging ich abends noch auf einen Geburtstag. Durch das viele Lachen und den leckeren Rotkäppchen Granatapfel Sekt bin ich auch wachgeblieben.

Den gestrigen Sonntag habe ich dann komplett auf der Couch verbracht. Natürlich mit Gossip Girl.

Heute ist ja der Tag der deutschen Einheit. Für mich der zweite Sonntag der Woche. Statt ihn aber auf dem Sofa zu verbringen, hatte ich heute ein tolles Kreativ-Shooting mit Fotowerk 8 und Face Dresses. Wir shooteten 3 verschiedene Looks und Laura (Fotowerk 8) probierte sich mit dem Licht aus. Dabei brach sie so einige Fotografie-Regeln, was sich absolut gelohnt hat. Ich freue mich auf die Ergebnisse! Jetzt verbringe ich den Rest des Abends auf dem Sofa und warte auf mein vietnamesisches Essen. Euch allen einen schönen zweiten Sonntag! Liebst, L.

  Tags: , , , , , , , , ,

  Laura Diederich  /    3. October 2016  /   Allgemein, BLOG  /   0 Comments

comments

Comment this post