English Spain Russian Romanian Italian German French

#lauraslilweek41: Do more.

2016_week41

DO MORE

Do more. Das Motto der Woche. Jetzt, wo ich am Ende der Woche angekommen bin, kann ich sagen, dass ich das Motto für mich selbst erfüllt habe.

Montag: Habe den ganzen Tag im Büro gesessen & gearbeitet. Klingt so erstmal öde, doch das war es gar nicht. Denn am Ende des Tages wusste ich, dass die Aufgaben, die ich erledigt habe, sich auszahlen würden. Und ich habe mehr geschafft, als sonst. Do more: check.

Dienstag: Da hatte ich ein Meeting mit meinem Label. Ein super gutes. Ich darf jetzt leider noch gar nicht wirklich was dazu erzählen. Werde ich aber, sobald es geht und dann wahrscheinlich ganz viel. Erstmal nur so viel: Wir haben über die Zukunft geredet. Über Musik. Über Visionen. Über Pläne. Alles sehr positiv. Ich lass mich überraschen. Lasst euch auch überraschen. Eins steht fest: I will do more.
Abends war ich dann noch beim Zahnchirurgen wegen meiner Weisheitszähne. Das ist vielleicht ein Rätsel. Mir wurden vor 4 Jahren 2 Weisheitszähne gezogen. Und dann sitze ich letztens beim Zahnarzt und der sagt mir, ich habe noch 3 Weisheitszähne. Aha, dachte ich mir. Jedenfalls wurde da am Dienstag ein neues Röntgenbild angefertigt und tatsächlich, da existieren doch glatt noch 3. Ich hab die Chirurgin natürlich direkt gefragt, wie das jetzt sein kann. Sie sagte mir dann, dass es in ganz seltenen Fällen wohl passieren kann, dass Weisheitszähne gezogen werden, aber Keime zurückbleiben, sodass noch einer wachsen kann. Ja, super! Als wäre es nicht bekloppt genug, dass der eine von denen komplett waagerecht wächst. Da existiert scheinbar so viel Weisheit in mir, ich hab direkt 5 von den Fieslingen. Naja, wie auch immer. Ende November kommen dann alle 3 übrigen Weisheitszähne raus, hoffentlich dann für immer. Das Motto “Do more.” haben meine Weisheitszähne, bzw. der eine Wunderzahn, wohl falsch interpretiert.

Mittwoch: Work work work work work. Ja, diese Woche war ich direkt 4 mal im Büro, da ich übernächste Woche in Berlin bin. Da hab ich die Stunden vorgezogen. War wieder echt produktiv. Danach ging’s direkt weiter zu meinen Bachelorettes. Wir haben nämlich Anfang November unseren Bachelor-Abschluss-Ball und da gibt es von unserer Seite auch noch ein bisschen was zu tun. Und muss entsprechend organisiert werden. Somit haben wir den ganzen Abend das Motto “Do more.” vollkommen ausgeführt. Ihr kennt das ja sicher auch selber. Man nimmt sich vor, mal öfter “Nein” zu sagen, aber kann sich dann doch wieder nicht zurückhalten.

Donnerstag: Wieder arbeiten. Abends Kaffee-Trinken im 24 Grad in der Nordstadt. Ein süßes gemütliches Café. Geschmacklich auch erste Sahne! Danach war ich noch kurz bei Rossmann und habe mir einen Primer und die Peel of Maske von Rival de Loop gekauft. Die Maske werde ich heute Abend wohl auch direkt auftragen. Das liebe ich im Herbst. Sonntag Abend, kalt draußen, kuschlige Anziehsachen, gute Netflix-Serie und eine wohltuende Maske im Gesicht.

Freitag: Und ein letztes Mal ins Büro. Muss gestehen, dass ich da komplett durchhing, da ich Donnerstag-Abend noch ganz spontan beim Baby-Pinkeln unseres Nachbarn war. Nicht nur deswegen fieberte ich dem Feierabend entgegen, sondern auch weil ich mich so auf den Abend freute. Meine beste Freundin und ich  waren dann nämlich noch Sushi essen und anschließend im Kino. Wir haben den neuen Film von Tim Burton “Die Insel der besonderen Kinder” geschaut. Wir waren positiv überrascht. Danach waren wir zwar beide super geschafft vom Tag, aber auch super glücklich, da wir so einen tollen Abend hatten. Do more – with friends you love.

Samstag: Ein klein wenig Home-Office musste am Samstag dann doch noch sein. Ich wollte ja meinem Wochen-Motto vollkommen gerecht werden. Daraufhin fing ich an das Wohnzimmer aufzuräumen, denn abends erwarteten wir Besuch. Meine liebe Freundin Sina hatte nämlich vor ein paar Wochen Geburtstag und von mir gab es einen Gutschein für ein leckeres Dinner. Und das war es wirklich! Vorspeise: Crostini mit Tomate Mozzarella. Und Wein. Hauptspeise: Spaghetti in einer Pesto-Sahnesauce mit Spinat und Cherry-Tomaten. Dazu zartes Rinderfilet. Und Wein. Dessert: Fondant au Chocolat mit Vanilleeis. Ja, das ist dieses Schoko-Küchlein, wo die flüssige Schokolade rausläuft. Dazu gab es natürlich wieder Wein. Motto ‘drink wine and “do more” stuff’ check!

Sonntag: Ja, heut ist schon wieder Sonntag. Diesen startete ich mit einem leckeren Brunch im Café del Sol in Garbsen. Eine riesige Auswahl aus Brötchen, Aufstrich, Marmeladen, Desserts, warmen Speisen, Ei, Speck…etc. Danach folgte noch ein wundervoller Spaziergang in den Herrenhäuser Gärten mit ganz viel Sonne. Das Wetter wurde also perfekt ausgenutzt. Tja. Und nun sitz ich hier und schreibe diesen Blog-Eintrag. Danach folgt wohl ein wenig To-Do-Gedöns, aber alles ganz entspannt. Später wartet ja meine Maske und das Sofa auf mich. Ich hoffe, ihr hattet auch eine großartige Woche. Was war euer Highlight? Schreibt mir doch gern einen Kommentar! Liebst, L.




  Tags: , , , , , , , ,

  Laura Diederich  /    16. October 2016  /   Allgemein, BLOG  /   0 Comments

comments

Comment this post